Qualität und Erfahrung
Qualität und Erfahrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Widerrufsbelehrung und Kundeninformationen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Allgemeines, Kundenkreis

(1) Für die geschäftlichen Beziehungen zwischen der Bästlein Werkzeugroßhandel GmbH, Schildbachstr.1, 86489 Deisenhausen (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, dass deren Geltung ausdrücklich vom Verkäufer schriftlich zustimmt wird.

(2) Kunden im Sinne dieser AGB sind Verbraucher, Unternehmer und andere natürliche und juristische Personen. „Verbraucher" im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die mit dem Verkäufer ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. „Unternehmer" im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person, die mit dem Verkäufer in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit in Geschäftsbeziehung tritt.

 

§ 2 Bestellung, Vertragsschluss

(1) Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Darstellungen der Produkte stellen keine verbindlichen Angebote durch den Verkäufer dar. Vielmehr dienen sie zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

(2) Der Kunde kann sein Angebot über das Online-Bestellformular, welches im Online-Shop des Verkäufers integriert ist, abgeben. Bei einer Bestellung mittels des Online-Bestellformular gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten und durch Klicken das Buttons „KAUFEN“ im letzten Schritt des Bestellprozess ein rechtsverbindliches Vertragsangebot bezüglich der im Warenkorb befindlichen Waren ab.

(3) Der Verkäufer bestätigt den Zugang der Bestellung unverzüglich per Email. Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden durch eine per Email übermittelte Vertragsbestätigung innerhalb von fünf Tagen annehmen. Der Verkäufer kann die Annahme der Bestellung auch ablehnen.

(4) Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme erfolgt per Email sowie automatisierter Bestellabwicklung. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bearbeitung der Bestellung angegebene Email-Adresse zutreffend ist, damit die vom Verkäufer an diese Adresse versandten Mails empfangen werden können.

 

§ 3 Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts

Hat der Kunde ein Widerrufsrecht, so trägt er die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.

 

 

§ 4 Preise und Zahlung

(1) Die im Online-Shop des Verkäufers angegebenen Preise sind Endpreise und beinhalten alle Preisbestandteile, einschließlich der gesetzlichen deutschen Umsatzsteuer. Darüber hinaus anfallende Versand- und Lieferkosten werden bei der jeweiligen Produktdarstellung gesondert angegeben.

(2) Lieferungen erfolgen ausschließlich  innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

(3) Der Verkäufer  bietet gegenüber Unternehmern die Zahlungsmöglichkeiten Vorkasse, Rechnung und per Paypal an, sofern in der Produktbeschreibung nichts Abweichendes bestimmt ist. Gegenüber Verbrauchern bietet der Verkäufer ausschließlich die Zahlungsmöglichkeit Vorkasse an, sofern in der Produktbeschreibung nichts anderes angegeben ist.

(4) Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenforderung unbestritten, rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer anerkannt ist. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn es sich um Forderungen aus dem gleichen Vertragsverhältnis handelt.

 

 

§ 5 Versand, Versandkosten, Versicherung, Gefahrübergang

(1) Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart,  wird  die angemessene Versandart und das Transportunternehmen vom Verkäufer nach seinem billigen Ermessen bestimmt. Der Verkäufer schuldet nur die rechtzeitige, ordnungsgemäße Ablieferung der Ware an das Transportunternehmen und ist für vom Transportunternehmen verursachte Verzögerungen nicht verantwortlich.

(2) Die Lieferung erfolgt bei Lieferungen innerhalb Deutschlands 2-3 Werktage nach Zahlungseingang. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen erfolgt keine Zustellung. Sollte ein Artikel nicht sofort lieferbar oder auf Lager sein, wird auf eine gegebenenfalls hierdurch verlängerte Lieferzeit auf der jeweiligen Produktseite gesondert hingewiesen.

(3) Ist der Kunde Verbraucher, so geht die Gefahr der zufälligen Beschädigung, des zufälligen Verlustes oder des zufälligen Untergangs der gelieferten Ware in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem die Ware an ihn ausgeliefert wird oder der Kunde in Annahmeverzug gerät. In allen anderen Fällen geht die Gefahr mit der Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

 

§ 7 Gewährleistung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Abweichend davon gilt:

(1) Ist der Kunde Verbraucher, so beträgt die Verjährungsfrist für Mängel bei neuen Waren zwei Jahre, für gebrauchte Waren ein Jahr ab Ablieferung an den Kunden, mit der Ausnahme von Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche, die gemäß § 8 vom Haftungsausschluss ausgenommen sind.

(2) Ist der Kunde Unternehmer, so beträgt die Verjährungsfrist für Mängel für neue Waren ein Jahr ab Gefahrübergang. Falls der Kunde Unternehmer ist, so hat der Verkäufer die Wahl der Art der Nacherfüllung. Wird im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung durchgeführt, beginnt die Verjährung nicht erneut. Ist der Kunde Unternehmer, so ist für gebrauchte Waren die Gewährleistung grundsätzlich ausgeschlossen.

(3) Für Unternehmer und Verbraucher gilt, dass die oben genannten Haftungs- und Verjährungsfristbeschränkungen in § 7 (1) und (2) sich nicht auf Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche beziehen, die gemäß § 8 vom Haftungsausschluss ausgenommen sind.

(4) Für Unternehmer gilt desweiteren, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB unberührt bleiben. Zudem gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen für Unternehmer und Verbraucher bei vorsätzlicher und grob fahrlässiger Pflichtverletzung und arglistigem Verschweigen eines Mangels.

(5) Kunden, die nicht Verbraucher im Sinne dieser AGB sind, haben angelieferte Waren unverzüglich zu prüfen (§ 377 HGB).

 

§ 8 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind grundsätzlich ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentlich sind solche Vertragspflichten, die vertragswesentliche Rechtspositionen des Kunden schützen, die ihm der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade gewährt; wesentlich sind ferner solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens beschränkt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

(2) Die in Abs. 1 genannten Einschränkungen gelten ebenso zugunsten der gesetzlichen Vertreter des Verkäufers und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

 

§ 9 Widerrufsrecht , Widerrufsbelehrung, Warenrückgabe

 

(1) Ist der Kunde Verbraucher, so hat er ein gesetzliches Widerrufsrechts. Die Widerrufsbelehrung, sowie das Muster-Widerrufsformular ist unter folgendem Link aufrufbar: (Verlinkung) 

 

( 2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen 

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine

    individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder

    die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, 

  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum

    schnell überschritten würde, 

  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder

    der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der

    Lieferung entfernt wurde, 

  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer

    Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden, 

  • zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart

    wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können

    und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der

    Unternehmer keinen Einfluss hat,  

  • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer

    versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde 

  • zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von

    Abonnement-Verträgen.

 

§ 10 Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) Der Verkäufer erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden unter Beachtung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediendienstgesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden werden Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telediensten erforderlich ist.

(2) Ohne die Einwilligung des Kunden werden Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung genutzt.

(3) Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und –nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die unter dem Button „Datenschutzerklärung“ [B1] in druckbarer Form abrufbar ist.

 

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Für Verträge zwischen dem Verkäufer und den Kunden gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dies nur insofern als nicht der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem seinen gewöhnlichen Wohnsitz hat, gewährte Schutz entzogen wird.

 (2) Hat der private Endverbraucher keinen Wohnsitz in der Europäischen Union, gilt der Gerichtsstand des Geschäftssitzes des Verkäufers.

(3) Ist der Kunde Kaufmann i.S.v. § 1 Abs. 1 des Handelsgesetzbuches (HGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem betreffenden Vertragsverhältnisses zwischen dem Kunden und dem Verkäufer, der Sitz des Verkäufers. In allen anderen Fällen kann der Verkäufer oder der Kunde Klage vor jedem aufgrund gesetzlicher Vorschriften zuständigem Gericht erheben.

(4) Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Bästlein Werkzeugroßhandel GmbH

Schildbachstr.1

86489 Deisenhausen

 

Telefon: 08282/89536-0

Telefax: 08282/89536-36

eMail: info@baestlein-gmbh.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des

Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn,  mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen für die Rückzahlung Entgelte berechnet. 

 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches Ereignis früher eintritt.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist absenden.

 

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.  Die Kosten werden auf höchstens etwa ... EUR geschätzt.

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

 

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

 

 

 

Widerrufsformular

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

Bästlein Werkzeugroßhandel GmbH, Schildbachstr.1, 86489 Deisenhausen

Telefon: 08282/89536-0

Telefax: 08282/89536-36

eMail: info@baestlein-gmbh.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren(*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

____________________________________________________________________________

 

Bestellt am(*) /erhalten am(*)                      _________________________________________

 

Name des/der Verbraucher(s)                       _________________________________________

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)                       _________________________________________

                                                        

                                                                              _________________________________________

 

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s)          _________________________________________

(nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum                                                                        _______________________________________

 

 

 

 

Kundeninformationen:

Die folgenden Informationen für Fernabsatzverträge sind keine Vertragsbedingungen. Die Vertragsbedingungen sind in oben angeführten AGB enthalten. Alle Kundeninformationen erhalten Sie spätestens bei Lieferung der Ware. Diese Kundeninformationen können auch ausgedruckt und gespeichert werden.

 

1. Identität des Anbieters

Bästlein Werkzeugroßhandel GmbH

Schildbachstr.1

86489 Deisenhausen

 

Telefon: 08282/89536-0

Telefax: 08282/89536-36

eMail: info@baestlein-gmbh.de

Geschäftsführer: Mathias Bästlein

 

2. Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen vom Verkäufer eingestellten Produktbeschreibung

 

3. Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt nach Maßgabe von § 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers zustande.

 

4. Zahlung und Lieferung

Die Zahlung erfolgt gemäß § 4, die Lieferung nach § 5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers.

 

5. Technische Schritte des Vertragsschlusses

Schritt 1: Der Kunde logt sich durch Eingabe des Nutzernamens und des Passwortes durch das Anklicken des Buttons "einloggen" ein.

Schritt 2: Der Kunde wählt den entsprechenden Artikel auf der jeweiligen Produktseite aus und fügt diesen durch das Klicken von "IN DEN WARENKORB" seinem Warenkorb hinzu.

Schritt 3: Anschließend hat der Kunde die Möglichkeit, sich durch das Anklicken des Buttons "Warenkorb anzeigen", die bisher dem Warenkorb hinzugefügten Artikel anzeigen zu lassen. Durch das Anklicken des Buttons "weiter einkaufen" kehrt der Kunde auf die Produktseite zurück und kann weitere Produkte seinem Warenkorb hinzufügen.

Schritt 4: Durch das Anklicken von "zur Kasse gehen", nach dem Hinzufügen eines Produkts zum Warenkorb oder "Zur Kasse" auf der Warenkorbsübersichtsseite gelangt der Kunde auf die Seite "Liefer- und Zahlungsdaten".

Schritt 5: Auf der Seite "Liefer- und Zahlungsdaten" kann der Kunde die Lieferanschrift, den Wunschliefertermin sowie Zahlungs- und Versandart wählen. Anschließen klickt der Kunde auf "Weiter im Bestellvorgang".

Schritt 6: Der Kunde kann auf der Seite "Zusammenfassung der Bestellung" zusätzlich eine Bestellnummer, Kundenbestellnummer, Kommission oder Kommissionsnummer angeben. Durch das Anklicken der Schaltflächen "Adresse bearbeiten ", "Zahlungsart bearbeiten" und "Warenkorb bearbeiten" können eventuelle Fehler bei der Rechnungs- und Lieferadresse, der Zahlungsart und den zu bestellenden Produkten korrigiert werden.

Schritt 7: Der Kunde setzt durch Anklicken ein Häkchen bei „Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bestätige die folgende Widerrufsbelehrung gelesen zu haben.“

Schritt 8: Der Kunde klickt auf „KAUFEN“

Das Angebot des Kunden wird vom Verkäufer gemäß § 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (s.o.) angenommen oder abgelehnt.

 

6. Speicherung des Vertragstextes und Zugang für Kunden

Die Bestelldaten werden vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Abgabe seiner Bestellung zusammen mit den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen in Textform (Email, Fax, Brief) zugeschickt. Hat der Kunde vor Abgabe seiner Bestellung im Online-Shop des Verkäufers ein Kundenkonto angelegt, wird der Vertragstext archiviert und kann vom Kunden nach entsprechendem Login auf seinem passwortgeschützen Kundenkonto kostenlos abgerufen werden.

 

7. Eingabefehler

Der Kunde kann vor verbindlicher Abgabe der Bestellung seine Eingabe jederzeit durch die üblichen Maus- und Tastaturfunktionen korrigieren. Vor Abgabe der Bestellung werden alle Informationen zu der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort noch korrigiert werden. Durch schließen des Webbrowsers kann der Bestellvorgang abgebrochen werden.

 

8. Vertragssprache

Verträge werden nur in deutscher Sprache geschlossen.

 

9. Verhaltenskodices

Der Verkäufer hat sich keinem Verhaltenskodex unterworfen.

 

 

Hinweis für Endbenutzer:

1. Endbenutzer können leere Batterien nach Gebrauch in der Verkaufsstelle oder in kommunalen Sammelstellen unentgeltlich zurückgeben.

2. Endbenutzer sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien gesetzlich verpflichtet.

3. Batterien oder Akkus sind mit folgenden Symbolen gekennzeichnet:

http://www.gesetze-im-internet.de/normengrafiken/bgbl1_2009/j1582-1_0010.jpg

(Abb.1) = Batterie darf nicht in den Hausmüll

Pb = Batterie enthält mehr als 0,004 Prozent Blei

Cd = Batterie enthält mehr als 0,002 Prozent Cadmium

Hg = Batterie enthält mehr als 0,0005 Prozent Quecksilber

 

 

 

Aktuelle Aktionen / Angebote

Aktion "Profi-Werkzeug" 

01.03-30.04.2017

Forum Werkstattwagen 

01.01.-31.12.2017

Makita

Frühlingserwachen 2017

Makita 

Aktion

01.09.18-31.12.2018

20 Jahre Flex Giraffe

 

Sonderaktion Berg & Schmid

2018

Flex T-Rex

2017

 

Aktion Rems

 

01/2017

Weitere Aktionen finden Sie  hier

Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bästlein GmbH